Wandern im Bergbund

Wandern im Bergbund

Wir sind eine Gruppe von Wanderbegeisterten, die ein- bis zweimal im Monat, vor- oder nachmittags Wanderungen in der näheren und weiteren Umgebung Würzburgs unternehmen.

Die Geselligkeit kommt bei uns auch nicht zu kurz. Es findet immer ein gemeinsamer Schlusshock statt.

Jeder Wanderfreund ist herzlich willkommen.

Monatswanderungen: Die Wanderstrecke beträgt 15 bis 20 km.
Werktagswanderungen: Die Wanderstrecke beträgt 8 bis 12 km.

Wochentagswanderung
Mittwoch, 29. Juni 2022 - 14:00
Führung: Manfred Dambach

Von Reichenberg durch den Guttenberger Forst nach Uengershausen und zurück 

Charakter: Rundwanderung in Feld und Wald, auf Feld- und Forstwegen; mäßige Steigungen Länge: ca. 11 km, etwa 3 Stunden

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Reichenberg, Parkplatz in der Bahnhofstraße

Schlusshock: Landgasthof „Zum Brunnenbäck“, Bahnhofstraße 1, Reichenberg,

Telefon 0931/69465

Monatswanderung
Sonntag, 10. Juli 2022 - 10:00
Führung: Manfred Rothemel
Telefon:
0931 281321

Ein Stück vom Main-Wanderweg

Charakter: vom Flugplatz Karlstadt nach Gambach zur Winzerhütte, weiter geht‘s auf dem schönen Höhenwegüber das Edelweiß (Aussichtspunkt) zurück nach Karlstadt
Länge: ca. 15 km
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Karlstadt, Parkplatz Flugplatz

Schlusshock: Ristorante „Sapore di Mare“, Hauptstraße 27, Karlstadt,

Telefon 09353/9090025

Wochentagswanderung
Donnerstag, 22. September 2022 - 14:00
Führung:
Richard Keß - 09384 485

Wipfeld - Garstadt - Wipfeld 

Charakter: von der Fähre Wipfeld am Main entlang bis zu Staustufe von Garstadt, über das Gut Dächheim nach Wipfeld zurück; mäßige Steigungen Länge: ca. 10 km

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Parkplatz an der Fähre Wipfeld

Schlusshock: Heckenwirtschaft Franz Fischer, Engelbert-Klüpfel-Straße 6, Wipfeld, Telefon 09384/549

3-Tage Bergwanderung: Zwischen Virgen und Defreggental

Anspruchsvolle Bergtour im einsamen Teil des National Parks Hohe Tauern, der Lasörlinggruppe. Start ist in Prägraten a. Großvenediger, von da zur Neuen Reichenberger Hütte (2.586 m). Am zweiten Tag gehen wir die Königsetappe mit dem Gipfel des Lasörlings (3098m), steig teilweise mit Stahlseilen gesichert. Am Westgrat leichte Blockkletterei im Gipfelbereich, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Übernachten werden wir auf einer privaten Hütte. Am letzten Tag steigen wir dann zum Ausgangspunkt ab.